Kranfahrerausbildung Ladekranfahrerausbildung Gabelstaplerausbildung Anschlagen von Lasten Geh und Mitgaenger Fahrzeuge Ladungssicherung Hubarbeitsbuehnen

LASTENBEWEGEN


Direkt zum Seiteninhalt

Gesetze Stapler

Schulungen > Gabelstapler

Die Unfallverhütungsvorschrift „Flurförderzeuge“ DGUV Vorschrift 68 (alt-BGV D27)
macht konkrete Aussagen über Personen, die als Gabelstaplerfahrer eingesetzt werden dürfen:
Gabelstaplerfahrer müssen
mindestens 18 Jahre alt sein,
geistig und körperlich geeignet sein,
theoretisch und praktisch ausgebildet sein,
eine schriftliche Prüfung sowie eine Fahrprüfung erfolgreich abgelegt haben,
vom Unternehmer mit der Führung des Staplers schriftlich beauftragt sein.


Die Eignung zum Fahren eines Gabelstaplers kann vom Arzt nach den Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
G25 „Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten“
festgestellt werden.

Zur Durchführung der Ausbildung sind die „Grundsätze für Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand“ zu berücksichtigen.
Nach bestandener Ausbildung ist es sinnvoll, den Teilnehmern einen Ausbildungsnachweis auszuhändigen.

Die Beauftragung der Fahrer muss schriftlich erfolgen. Zur Beauftragung kann der innerbetriebliche Fahrerausweis verwendet werden. Die Beauftragung hat jedoch immer nur für den Betrieb Gültigkeit, für den sie erteilt wurde. Die Beauftragung ist nicht auf andere Betriebe übertragbar.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü